Frauen-Kampfkunst – oder women self-defense

Frauen und Kampfsport

Bereits seit seiner Gründung im Jahr 2001 bietet das Galaxy auch spezielle Selbstverteidigungskurse für Frauen an und verfügt deshalb auch über das notwendige Know-how. Im Galaxygym hat also das Training von Frauen im Kampfsport eine lange Tradition. Klar, oft bleiben die Studentinnen nach ihrem Studium nicht in Regensburg, sondern suchen sich Jobs im weltweiten Berufsangebot. Die eine reist nach London als Dolmetscherin, die andere geht nach München, die dritte nach Japan und wieder eine andere nach Südafrika als Juristin. Ganz gleich wohin sie Ihr Lebensweg führt, im Gepäck haben sie die Erfahrungen aus 5-6 Jahren harten wie effektiven Wettkampftraining, das einfach mit einem Probetraining für Selbstverteidigung begann.

Hin- und wieder besuchen sie ihre alte Trainingsstätte und so schließt sich der Kreis. Besonders hervorzuheben ist die sportliche Leistung unserer ehemaligen „Three-Thai-boxing-Girls-from Germany“ wie sie die Thais – Cheftrainer Scharoon bei Superpro – auf Koh-Samui nannten. Eine der Frauen wechselte ins Boxen und holte dort eine Bronzemedallie bei Olympia.

Vom Kick-und Thaiboxen zum Boxen gewechselt.
2017: Was macht Angie außerhalb ihres Medizinstudiums? Ringsport, was sonst.
Im Galaxy hat Frauen-Selbstverteidigung eine lange Tradition. Im Bild: Lemi Nguyen und Nadine Bovovka
Im Galaxy hat Thaiboxen eine lange Tradtion. Mit Master Perklerk Thailand in einem Sommercamp
Nach über 10 Jahren Galaxy zog Irina aus beruflichen Gründen leider nach Weiden. Chok Dee Irina!

Foto: Beitragsfoto

Wir freuen uns auf Euren Besuch.