Kickboxen K1

Kickboxen und/oder Thaiboxen in Deutschland

Der Begriff Kickboxen ist für viele Neueinsteiger nicht ganz klar. Das hängt damit zusammen, dass es im Kickboxen anders als im Boxen unterschiedliche Disziplinen gibt. Wir listen sie für Euch der Reihe und des Härtegrades nach auf.

  1. PF – Pointfighting: Ähnlich wie fechten. Nach einem leichten Treffer wird unterbrochen und die Punkte summiert.
  2. LK – Leichtkontakt: Alle Hand-und Fusstechniken müssen oberhalb der Gürtellinie mit leichtem Kontakt ausgeführt werden. Ohne K.O.
  3. VK – Vollkontakt: Mit K.O. Alle Techniken mit Händen und Füssen müssen über der Gürtellinie ausgeführt werden
  4. VK mit Lowkicks:
  5. K1 – Vollkontakt mit Lowkicks und Knietechniken
  6. MT – Muay Thai: Zu all den angeführten Techniken kommen Ellbogen und Clinchtechniken hinzu. Natürlich Vollkontakt.
  7. Profibereich: Wie Kategorien 4-5-6 aber ohne Schützer nur mit Boxhandschuhen.
Zwei Top Gyms aus Deutschland – Galaxygym Regensburg und GoldenGlory Berlin – im Vergleich.
Nutze jede Gelegenheit um besser zu werden. ISKA Amateurweltmeisterschaft Portugal

*Natürlich gibt es in unseren Sport auch sogenannte Fake-Champions aus selbsternannten „Weltverbänden“. Gerissene Geschäftemacher bestellen in Fernost schön aufgemachte Championgürtel, gründen in good old Germany einen Pseudodorfverband und lassen dann Anfänger mit wenig Kampferfahrung in Europa- und Welttitel gegeneinander antreten. Der Sieger darf sich dann „Worldchampion“ nennen und den Gürtel zuhause in seinem Gym zur Bewunderung aller aufhängen und in Facebook damit angeben. Klar, dies sind Lachnummern, aber die gibt es eben auch. Die von uns erreichten Auszeichnungen erhielten wir von den weltweit größten Verbänden: WAKO und ISKA.

Dominik Santl aus dem Galaxy Gym Regensburg hat das Unmögliche möglich gemacht und wurde verdient Jugendweltmeister in Dublin 2016